· 

Kichererbsen Würstchen

Gewürztechnisch in jede Richtung zu biegen. Für mich und wer mich kennt, das Bremer Bratengewürz ist immer dabei. Bei den Kräutern ist die Auswahl ja groß genug um sein eigenes Ding zu finden. Für mich eher konservativ mit Petersilie, Schnittlauch, Basilikum usw. Zusammen mit selbstgemachten Gnocchi und einer Paprika Zucchini Soße extrem lecker.

Zutaten

1 große Zwiebel, grob gehackt

100 g Shiitake Pilze, in Streifen

400 g Kichererbsen aus der Dose oder

½ TL Currypaste

1 Zitrone, nur den Abrieb

1 EL Agavendicksaft

etwas Mehl zum Bestäuben

Öl, Salz, Pfeffer

Paprikaflocken

Paniermehl, selbstgemacht aus Ciabatta

Kokosfett

Kräuter nach Wahl, gehackt

Optional: Bremer Bratengewürz, Harissa, Chakalaka

 

Zubereitung

Die Zwiebel in einer tiefen Pfanne mit etwas Öl kurz anbraten. Die Pilze, Kichererbsen und Currypaste hinzufügen und goldbraun braten. Etwas erkalten lassen, mit Zitronenschale, Kräuter, Paprikaflocken, Salz und Pfeffer grob pürieren. Mit so viel Paniermehl vermengen bis eine homogene Masse entsteht. 30 Min. abgedeckt ruhen lassen.

Die Hände mit Mehl bestäuben und aus der Masse Würstchen formen. Größe und Dicke bleibt jedem selbst überlassen. Die Würstchen noch in ein wenig Mehl rollen und in reichlich heißem Kokosfett von allen Seiten goldbraun braten.

Print Friendly and PDF

Kommentar schreiben

Kommentare: 0