Rouladen aus Soja Big Steaks

wie und mit was ihr die Rouladen füllt ist reine Geschmackssache. Auf alle Fälle gehört unterst eine gehörige Portion Senf auf die Roulade gestrichen. Die Soße ist natürlich variabel und kann auch mit Rotwein angesetzt werden. Ist aber nicht so mein Ding.

Zutaten 4 Rouladen

 

4 Soja Big Steaks

500 ml kräftige Gemüsebrühe

6 EL dunkle Sojasoße

1 Spritzer Sriracha Chilisauce

1 Spritzer Liquid Smoke

4 geröstete Paprika, in Würfel

3 Zwiebeln, grob gewürfelt

2 Knoblauchzehe, gerieben

reichlich Senf

Paprikapulver

Paprikaflocken

geröstetes Curry

Bremer Bratengewürz, oder ähnliche Gewürzmischung

Mehl

Öl, Salz, Pfeffer

Optional Soße: 1 kleines Stück Blockschokolade. 1 EL Pflaumenmus

Optional für die Füllung: Zwiebel, Paprika, Peperoni, Gewürzgurke, Auberginenspeck usw.

 

Zubereitung

Die Brühe in einem passenden Topf aufkochen. Vom Herd nehmen und Sojasoße, Sriracha Chilisauce, Liquid Smoke, Paprikapulver, geröstetes Curry und Bremer Bratengewürz einrühren. Dabei bleibt die jeweilige Menge euch überlassen. Die Steaks in der Marinade mindestens für 60 Min. einweichen. Dabei ab und zu wenden.

Aus der Marinade nehmen und gut ausdrücken. Ich rolle mit einem Nudelholz drüber bis keine Flüssigkeit mehr austritt. Die Marinade nicht wegschmeißen. Wird noch zum Würzen gebraucht.

Die Steaks von beiden Seiten salzen. Eine Seite nicht zu sparsam mit Senf bestreichen. Mit Pfeffer und Paprika bestreuen. Mit was auch immer belegen. Für mich reicht Zwiebel, Peperoni und geräucherter Paprika. Nun von der schmalen Seite fest aufrollen und mit Küchengarn zusammen binden.

Öl in einer tiefen Pfanne oder WOK heiß werden lassen. Die Rouladen von jeder Seite scharf und kross anbraten. Die Zwiebel und geröstete Paprika zugeben und weiter braten bis die Zwiebeln Farbe angenommen haben. Marinade zuschütten so das die Rouladen zu einem Viertel bedeckt sind. Nicht zu viel, sie sollen nicht kochen. Gleich noch den Knoblauch hinterher, Deckel drauf und 25 Min. schoren lassen. Dabei ab und zu wenden.

Herausnehmen, das Küchengarn entfernen und im Backofen 160 Grad warm halten. Ich träufel dabei immer noch ein wenig Knoblauchöl darüber. In der Zeit eine Soße zubereiten. Etwas Mehl über den Bratensatz in der Pfanne geben. Unter Rühren anschwitzen. Mit ca. 500 ml Flüssigkeit auffüllen. Ich nehme halb und halb Gemüsebrühe und von der Marinade. Nach Geschmack würzen und die Blockschokolade mit dem Pflaumenmus zugeben. Aufkochen und mit dem Zauberstab pürieren. Evtl. noch ein wenig andicken. Jetzt die Rouladen nur noch bei 200 Grad im Backofen von jeder Seite 30 Sek. Grillen. In die Soße geben und kurz durchziehen lassen. Mit was auch immer servieren.  

Print Friendly and PDF

Kommentar schreiben

Kommentare: 0