· 

Versteckte Linsen

die Konsistenz der Kartoffelhaube ist noch verbesserungswürdig. Kann man aber noch dran arbeiten, da es geschmacklich eigentlich nichts auszusetzen gab. Obwohl, gewürztechnisch geht es ja immer noch ein ticken besser. 

Zutaten 2 – 3 Personen

 

150 g braune Linsen

300 ml Gemüsebrühe

2 EL dunkle Sojasoße

4 mehlig kochende Kartoffeln

getrocknetes Suppengrün, nach Wahl

1 Zwiebel, sehr fein gewürfelt

frisch geriebenen Muskat, Menge nach Wahl

2 – 3 EL Soyananda Kräuter Knoblauch, oder ähnlich

150 g Rote Bohnen Masse, oder ähnlich

4 Kirsch Pfefferoni

½ Bund Frühlingszwiebeln, in Ringe

1 große Tomate, fein gewürfelt

Salz, Pfeffer

Paprikaflocken

Optional: Gewürzmischung nach Wahl

 

Zubereitung

Die Kartoffeln in der Schale garen. Etwas abkühlen lassen und pellen. Zusammen mit dem Soyananda Frischkäse durch die Kartoffelpresse drücken. Mit Salz, Pfeffer, Muskat, Paprikaflocken, Suppengrün und optional der Gewürzmischung würzen. Mit den Zwiebeln zu einem glatten Teig verarbeiten und zugedeckt beiseite stellen.

Die Linsen abspülen und in der Brühe mit Sojasoße nicht zu weich garen. In der Zeit aus der rote Bohnen Masse kleine Bällchen formen und die letzten fünf Minuten mit den Pfefferoni zu den Linsen geben.

In eine passende Auflaufform geben und vorsichtig die Frühlingszwiebeln und Tomaten untermischen. Den Kartoffelteig darüber verteilen und glatt streichen. Für 25 Min. bei 180 Grad in den Backofen geben. Wer hat die letzten 5 Min. grillen, sonst einfach nur die Temperatur erhöhen. Aus dem Backofen nehmen und kurz abkühlen lassen, sehr heiß. Anrichten und noch mit Tomatenwürfeln und Schnittlauch garnieren. 

Print Friendly and PDF

Kommentar schreiben

Kommentare: 0