Rote Beete Auberginenaufstrich

Download
Ohne Tierleid, also virenfrei :-)Download startet bei Mausklick.
Rote Beete Auberginensalat_1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 239.2 KB

Info

Auf einem frischen Schwarzbrot mit Tomatenunterlage ein super Abendbrot. Dabei wurde die Soße aber etwas dicker hergestellt wie eine vegane Mayo. Noch einmal verblüfft, mein Kopf sagt ich mag keine Aubergine. Meine Geschmacksnerven, soweit noch vorhanden, sprachen das Gegenteil. 

Zutaten

200 g Aubergine

1 rote Zwiebeln, in halbe Ringe

½ Apfel, geschält und gewürfelt

1 saure Gurke, gewürfelt

100 g rote Beete aus dem Glas, gewürfelt

100 ml Sojasahne

Gurkenwasser, Menge nach Wahl

rote Beete Wasser, Menge nach Wahl

1 EL Essig

3 EL Öl

1 Msp. Guarkernmehl

10 g getrocknete Wakame Algen

Bratfischgewürz, Salz, Pfeffer

1 Prise Zucker

etwas Fett zum braten

Zubereitung

Die Aubergine schälen und dann in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die entstandenen Scheiben dann von beiden Seiten salzen. Ziehen lassen bis kein Wasser mehr austritt. Mit Küchenpapier das ausgetretene Wasser auftupfen.  Das Fischgewürz mit den Algen im Mörser sehr fein zerstoßen und die Auberginenscheiben damit bestreuen. In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen. Die Scheiben von beiden Seiten auf kleiner Flamme braten. Die Bratzeit richtet sich nach der gewünschten Konsistenz. Einfach mal zwischendurch probieren ob das richtige Mundgefühl erreicht ist. Mit Gurkenwasser ablöschen und auf einem Gitter auskühlen und abtropfen lassen.

Die abgekühlten Auberginenscheiben in mundgerechte Stücke schneiden. Mit Zwiebel, Apfel, rote Beete und Gurke in eine passende Schüssel geben.

Die Sojasahne mit Essig, Gurkenwasser, rote Beete Wasser, Zucker, Salz, Pfeffer und Guarkernmehl gut verrühren. Am Schluss das Öl langsam unter Mixen mit dem Pürierstab zugeben. Dabei sollte alles ein wenig fester werden, ungefähr wie Mayonnaise. Mit den Zutaten in der Schüssel vorsichtig mischen, nochmal abschmecken. Schon fertig.