Frisches luftiges Maisbrot


Info

Heute zum ersten Mal Maisbrot selber gemacht. Wieder einmal gemerkt das Backen nicht mein Ding ist. Obwohl das Ergebnis das alles vergessen lässt. Einfach nur mit Salz aus der Mühle und getrockneten Kräutern. Na vielleicht dann doch noch einmal.   

Zutaten

350 g Weizenmehl

250 g Maismehl

½ Würfel frische Hefe, frische

1 EL Zucker, gehäuft

3 TL Salz

1 TL Kurkuma

lauwarmes Wasser

Öl

Zubereitung

Das Weizenmehl in eine Schüssel geben und in der Mitte einen Krater formen. Hefe und Zucker in lauwarmen Wasser auflösen und in den Krater gießen. Die Flüssigkeit von den Seiten her mit Mehl zudecken. Nicht verrühren.  Zugedeckt 20 – 30 Min. gehen lassen. 

Das Maismehl, Kurkuma und Salz mischen. Mit in die Schüssel geben und verrühren. Dabei Wasser zugeben, bis ein zäher Brei entstanden ist. Also nicht gleich zu viel Wasser nehmen, lieber etwas nachgießen.

Den Teig zugedeckt nochmal etwa 60 Min. gehen lassen. Den Teig erneut durchrühren. Am besten mit einem Teigschaber. In eine mit etwas Öl ausgepinselte, passende Kastenform geben. Sollte zu drei Viertel gefüllt sein. Noch einmal gehen lassen bis der Teig fast den Rand erreicht. 

In der Zeit den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Dabei eine Tasse heißes Wasser mit hinein stellen. Den Teig ein wenig mit Wasser bespritzen und Mehl bestäuben. Die Form in den Backofen stellen und ca. 30 – 35 Min. backen. Wer kann und Erfahrung hat die Klopfprobe machen. Sollte sich hohl anhören. Aus der Form stürzen und auskühlen lassen. Schmeckt lauwarm am besten.