Kartoffelbaguette

Download
Ohne Tierleid, also virenfrei :-)Download startet bei Mausklick.
Kartoffelbaguette_1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 162.8 KB

Info

keine Angst, schmeckt nicht nach Kartoffel. Ist aber dadurch sehr locker und fluffig. In Brötchenform gebracht ist der Teig auch als Buns für einen Burger eine super alternative.

Zutaten

400 g Weizenmehl

20 g frische Hefe

200 ml lauwarmes Wasser

1 TL Zucker

1 TL Salz, evtl. mehr

mehlig kochende Kartoffeln 

Zubereitung

Die Kartoffeln als Pellkartoffeln weichkochen, etwas auskühlen lassen. Pellen und 120 g abwiegen, durch eine Kartoffelpresse drücken oder mit einer stabilen Gabel zerdrücken.

Hefe, und Zucker im lauwarmen Wasser vermischen, ca. 15 Min. gären lassen. Zu den Kartoffeln geben und alles kurz mixen. Das Mehl und Salz hinzugeben und den Teig ca. 5 Min. mit kneten. Womit auch immer. Obwohl ich sonst für Handarbeit zu haben bin, ist hier nicht geeignet. Als Ergebnis sollte der Teig glatt, leicht klebrig und elastisch sein.

Den Teig in eine passende Schüssel geben und zugedeckt gehen lassen. Er sollte dabei das doppelte Volumen erreichen. Ich stelle ihn immer auf 45 Grad Gärstufe in den Backofen. 

Mit Bemehlten Händen herausnehmen, auf einer leicht bemehlten Arbeitsplatte in 2 Teile schneiden und jede Hälfte in eine Baguette Form bringen.  Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, mit genügend Abstand legen und noch einmal zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze oder Brotbackstufe vorheizen. Die Kartoffelbaguettes mit lauwarmem Wasser einpinseln und in den Backofen schieben. Eine geeignete, backofenfeste Schüssel mit heißem Wasser dazu stellen. Für ca. 20 - 25 Min. backen. Dabei unbedingt nach 20 Min. schon mal schauen. Werden schnell zu dunkel. Auf einem Gitter ein wenig abkühlen lassen und lauwarm mit was auch immer verspeisen.