Kokos Brötchen


Info

Ich bin ja nicht so der Süße, aber ab und zu zum Frühstück gönne ich mir doch mal so etwas. Ist nicht ganz einfach den Grad zwischen locker, luftig und eklig, matschig zu finden. Kommt auch ein wenig auf den Backofen an. Beim dritten Versuch war das Ergebnis dann perfekt. 

Zutaten

400 g Mehl

¾ Würfel frische Hefe

50 ml lauwarmes Wasser

1 EL Traubenkernöl, oder ähnlich

300 ml Kokosmilch

Salz

Zucker nach Geschmack, je nachdem wie süß es werden soll

 

Zubereitung

In eine große Schüssel das Mehl hinein sieben. Einen Krater in der Mitte bilden und das Wasser hineingießen. Die Hefe mit den Fingern zerbröseln und ins Wasser streuen. Ein paar Minuten warten bis die Hefe sich aufgelöst hat und Blasen entstehen.

Das Öl und eine Prise Salz zugeben und mit dem Knethaken anfangen zu mischen. Langsam etwa 200 ml der Kokosmilch zugeben. Wenn der Teig sich vom Schüsselrand löst ist es genug.

Den Teig in eine leicht mit Kokosfett ausgestrichene Schüssel geben. Zugedeckt an einem warmen Ort bis zur doppelten Größe gehen lassen.

Etwa 9 - 10 Kugeln formen in eine Runde Backform legen. Nochmal zugedeckt 30 Min. gehen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die restliche Kokosmilch mit dem Zucker mischen. Über die Brötchen gießen und mit etwas Rohrzucker bestreuen. Für ca. 40 Min. goldbraun backen und die Kokosmilch von den Brötchen absorbiert wurde.