Backen

Backen · 15. September 2018
schmeckt bestens am Backtag noch handwarm aus dem Ofen. Natürlich mit den bekannten Aufstrichen genießen. Ist zwar auch noch am nächsten Tag lecker und zu genießen, nur die Kruste hat den Namen dann nicht mehr verdient.
Backen · 23. Juli 2018
Probiert ruhig mal aus die Zwiebeln selber zu rösten. Die Kräuter müssen auch nicht frisch sein, getrocknet oder aufgetaute TK Ware geht auch.🤗
Backen · 19. Juli 2018
ich weiß, ich weiß. 🤗 Helles Brot, wieder nichts Gesundes. Aber bei diesem extrem fluffigen Weißbrot sollte man auch mal fünfe gerade sein lassen. Grundrezept ist vom hier schon geposteten Kartoffel Baguette. In dem Fall ohne Kartoffel, dafür mit Apfel und Pekannuss. Gestern Abend den Teig zubereitet und bis heute Morgen gehen lassen. Gut 20 Min. gebacken und lauwarm mit Margarine, etwas Salz und Kräutern zum schwarzen Kaffee. Egal was kommt, der Tag ist gerettet.
Backen · 03. Juli 2018
Was soll man sagen, einfach und sehr lecker. 👍 Es geht auch ohne Hefe als Treibmittel und ist für den einen oder anderen auch bekömmlicher.
Backen · 17. Juni 2018
Passt super als Beilage zum Grillen. Wenn’s ein paar Leute mehr sind, auf alle Fälle die doppelte Menge nehmen und auf zwei Brote verteilen.🤗
Backen · 11. April 2018
ich bin wegen des Abwiegens nicht so der Bäcker, aber die Mohnschnecken bekomme sogar ich hin.🤗
Backen · 11. Februar 2018
Wer möchte, kann ganz beliebig das Brot mit Röstzwiebeln, Sonnenblumenkernen, Mohn, Sesam, oder ähnlichem Gedöns verfeinern. Lasst eurer Fantasie freien Lauf.