Tofu/Seitan

Tofu/Seitan · 26. September 2018
Hier kann man gewürztechnisch mal wieder so richtig die „Sau“ rauslassen. Wobei zwei verschiedene Currypulver bei mir schon ein Muss sind, besser drei. Zudem noch eine gute Prise Chakalaka oder ähnliche Gewürzmischung. Das Geschnetzelte in diesem Fall mal aus Seitan. Ist aber leicht austauschbar gegen Tofu, Tempeh oder ähnlich. Passend zu Nudeln oder auch Reis.🤗
Tofu/Seitan · 19. September 2018
Wer Seitan nicht mag oder verträgt kann natürlich Ersatz nach eigenem Geschmack wählen. Da gibt es genug Möglichkeiten. Der Wirsing ist natürlich auch kein Muss. Kohlsorten gibt es wohl für jeden Geschmack. Mit Kartoffelbrei und einer Wirsing- Gemüsesoße gab es nichts zu meckern. Für die Soße wurden auch gleich die Reste und der Strunk des Wirsings verarbeitet.
Tofu/Seitan · 16. September 2018
Durch das Einfrieren vergrößern sich die Poren des Tofus. Das Wasser lässt sich fast komplett herausdrücken. Heißt, beim Anbraten wird der Tofu viel krosser. Durch die vergrößerten Poren kann der Tofu zudem die Marinade und /oder Gewürze deutlich besser aufnehmen und der Geschmack ist dementsprechend wesentlich intensiver. Ihr könnt natürlich auch euren Tofu wie gewohnt verwenden. Die Zutaten ohne Mengenangaben, da bleibt viel Platz zum Experimentieren. Beim Gemüse natürlich auch...
Tofu/Seitan · 26. August 2018
Ich habe das Seitan selbst gebastelt, denke aber gekauftes funktioniert hier genauso gut. Lässt sich natürlich auch durch Tofu, Sojaschnetzel, Jackfruit oder ähnlich ersetzen. Wer keine Knoblauchgurken bekommt nimmt normal eingelegte. 🤗
Tofu/Seitan · 21. August 2018
wenn der „schwarze Wald“ sich in einer Kokosnuss Kochcrème mit Pilzen und Paprika trifft kann nur etwas Gutes bei rauskommen. Das Instant Pulver für Soßen muss nicht selber gemacht sein. Dafür weiß man aber was drin ist. Gibt es auch vegan fertig zu kaufen, oder eine Gewürzmischung nach Wahl nehmen. Die Pilze waren diesmal Kräuterseitlinge.🤗
Tofu/Seitan · 25. Juli 2018
Das Seitan ist natürlich austauschbar. Als Ersatz würde ich dann Räuchertofu nehmen. Das leicht rauchige des Seitan und die asiatischen Aromen passen aber auch super zusammen. Beim Gemüse wie immer, es gibt fast nichts was in die Pfanne nicht reinpasst. Die Würzung liegt dann wieder in euren hoffentlich experimentierfreudigen Händen.🤗
Tofu/Seitan · 09. Juli 2018
So zubereitet komme ich langsam wieder auf Tofu zurück. Dazu Reis, Peperoni, Zwiebelringe, veganes Tzatziki und Krautsalat. Die beiden letzteren selbst gemacht. Pommes dazu würden sich auch gut machen.👍
Tofu/Seitan · 08. Juli 2018
Schon bekannt, aber mit leicht geänderter Rezeptur. Mit der Banane ergibt das aber eine gute Bindung und man schmeckt sie nicht heraus. Bei der Gewürzmischung habe ich mich aber wieder auf mein Bremer Bratengewürz verlassen.👍
Tofu/Seitan · 07. Juli 2018
Ein Gericht was in 10 Min. fertig auf dem Tisch steht. Heißt, wenn die Nudeln al dente aus dem Topf kommen ist auch die Lauch Bambus Pfanne fertig. Vor dem Servieren noch ein paar Sprossen drüber und gut. 👍
Tofu/Seitan · 20. Juni 2018
Kleiner Tip, wenn ihr normalen Naturtofu für die Sticks nehmt, den Block ein paar Tage vorher einfrieren. Ich habe immer welchen eingefroren. Durch das Einfrieren wird der Tofu fester, faseriger und von seiner Konsistenz her appetitlicher. Die Mischung macht’s. Eigentlich bin ich kein Polenta Fan. Schön dünn, leicht angebraten und in dieser Kombination doch recht lecker. Wobei frischer Spinat immer ein Genuss ist. Ist aber auch gegen anderes Grünzeug auswechselbar.🤗

Mehr anzeigen