Noch nicht probiert

Info

Wird noch ausprobiert

Tomaten auf Mascapone im Blätterteig

Zutaten

Cherrytomaten, halbiert

6 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer

getrocknete Kräuter, nach Wahl

80 g Cashewkerne, gehackt

300 g wie Mascapone

1 EL Zitronensaft,

Blätterteig

frisches Basilikum

Zubereitung

Die Tomaten in einer Mischung aus Olivenöl, Salz, Pfeffer und Kräuter einlegen.

Den Blätterteig auf einem Blech ausrollen. Die Seiten ca. 2cm nach innen einklappen und fest drücken.

Die Cashewkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Anschließend die Hälfte noch kleiner hacken und zusammen mit dem Zitronensaft unter die Mascapone mischen. Die Creme auf dem Blätterteig verstreichen. Zum Schluss die Tomaten darauf verteilen. Bei 200°C ca. 20 Minuten backen. Danach nur noch mit frischem Basilikum dekorieren.

Spinat Wraps

Zutaten

350 g Spinat frischer Spinat

1 rote Paprika, in ganz feine Würfel

1 rote Zwiebel, fein gehackt

1 Knoblauchzehe, fein gehackt

200 g Soyananda Frischkäse, Kräuter Knoblauch

Salz, Pfeffer

Muskat, frisch gerieben

1 EL Zitronensaft, frisch

5 Tortillafladen, Wraps

Zubereitung

In einem großen Topf Wasser mit etwas Salz aufkochen. Den Spinat in dem sprudelnden Wasser ohne Deckel ca. 1 Min. kochen. Sofort unter kaltem Wasser abschrecken. Den Spinat gut ausdrücken und fein hacken.

Paprika, Zwiebel, und Knoblauch mit dem Frischkäse mischen. Noch Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Dann den Spinat und die Paprikawürfel untermengen.

Die Tortillafladen in einer Pfanne ohne Öl kurz aufbacken. Mit der Cashew Spinat Füllung bestreichen und aufrollen. Jeweils halbieren und servieren.

Herzhafte kleine Paprika Strudel

Zutaten

 Blätterteig

2 Paprika, Farbe egal

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

200 g Zucchini

150 g Tomaten

3 EL Ajvar

1 EL Tomatenmark

1 TL Thymian

Salz, Pfeffer, Paprika

Schwarzkümmel

Zubereitung

 Das Gemüse in kleine Würfel schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, das Tomatenmark und Ajvar hinzufügen und unter Rühren kurz anrösten. Nun das komplette Gemüse und Thymian in die Pfanne geben. Unter Rühren bissfest garen. Die Füllung kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken, etwas abkühlen lassen.

Den Blätterteig in gleichgroße Quadrate schneiden. Etwa drei bis vier Teelöffel Füllung auf ein Teilquadrat geben und den Teig dann in der Mitte falten. Die Ränder vorsichtig andrücken und mit einer Gabel rundherum fest verschließen. Zum Schluss mit ein paar Schwarzkümmelkörnern bestreuen und fertig.

Die Strudel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im vorgeheizten Backofen

bei 180° (Umluft) für 15-20 Min. backen, bis der Teig goldbraun ist.

Pizzaschnecken

Zutaten

1 Würfel frische Hefe

1 TL Zucker

280 ml lauwarmes Wasser

600 g Mehl

2 EL Olivenöl

2 TL Salz

Frühlingszwiebel, in feine Röllchen

milde Peperoni, gehackt

Tomaten, in kleine Würfel

rote Zwiebel, in kleine Würfel

Paprikaschote, in kleine Würfel

1 Knoblauchzehe, durchgepresst

Salz, Pfeffer, Pizzagewürz

Basilikum

200 g Soyananda Frischkäse, Tomate

Zubereitung

Das Mehl, Zucker und Salz in eine Schüssel geben, eine Vertiefung mittig in das Mehl drücken und die Hefe hineingeben. Mit ca. 250 ml lauwarmem Wasser glatt rühren, von der Seite etwas Mehl dazu rühren. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 15 Min. gehen lassen. Dann das restliche Mehl unterrühren und zu einem glatten Teig verkneten. Falls nötig noch Mehl oder Wasser ergänzen. Mit einem Küchentuch bedeckt an einem warmen Ort nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen. 

In der Zeit auch das Gemüse mit dem Frischkäse mischen und kräftig würzen. Abgedeckt bis zur weiter Verarbeitung beiseite stellen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals kräftig kneten, dabei das Öl einarbeiten. Den Teig teilen und zu zwei gleich großen Rechtecken ausrollen. Ein Rechteck mit der Füllung bestreichen und die Ränder ca. 1 cm freilassen. Das zweite Rechteck drauflegen.

Alles mit dem Pizzaroller in 1 ½ cm breite Streifen schneiden, diese aufrollen und auf ein Backblech setzen.

Die Pizzaschnecken 10 – 15 Min. gehen lassen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C Umluft ca. 20 Min. backen. Nach 15 Min. nachschauen, werden leicht zu braun und fest. 

Pulled Austernpilz Burger

Zutaten

250 g Austernpilze

1 EL Olivenöl

Rauchpaprika

Rauchsalz

Paprikaflocken

Liqiud Smoke

Salz, Pfeffer

Mayonnaise, vegan

BBQ Soße

Burger Brötchen

Optional: Eisbergsalat, Tomaten, Gurken, rote Zwiebel, Peperoni

Zubereitung

Die Pilze mit einer Gabel und von Hand faserig auseinanderziehen. IN eine passende Auflaufform legen. Mit Rauchpaprika, Rauchsalz, Paprikaflocken, Liqiud Smoke, Salz und Pfeffer gut mischen. Die Pilzstreifen sollten gleichmäßig bedeckt sein. Mit Olivenöl beträufeln und ca. 30 Min. ziehen lassen.

Für ca. 30 Min bei 180 Grad in den Ofen geben. Zur Halbzeit alles einmal wenden.

Je nach Menge der gebrauchten Burger portionsweise anbraten und mit was auch immer zwischen ein warmes Burger Brötchen geben. 

Geröstete Kichererbsen

Zutaten

1 Dose Kichererbsen, abgespült und abgetropft

1 Chili, fein gehackt

1 rote Zwiebel, fein gehackt

¼ TL brauner Zucker

2 EL gehackter Basilikum

1 EL Madras Curry

neutrales Öl

1 Prise Kurkuma

Salz, nach Geschmack

1 Prise Kala Namak

1/2 Zitrone Saft

Zubereitung

Die Zwiebel und Chili in etwas Öl kurz anbraten. Die Kichererbsen und noch etwas Öl zugeben und unter Rühren anbraten, dabei Kurkuma und Salz zugeben. Kichererbsen sollten dabei trocken werden und ganz gebräunt sein. Die Hitze reduzieren, Curry, einem Spritzer Zitrone und eine Prise braunen Zucker zugeben. Noch kurz weiter braten. Wenn ihr meint sie haben die richtige Farbe auf einem Küchentuch ausgebreitet abtropfen lassen. Dabei mit etwas Kala Namak bestreuen. In eine Schüssel geben und mit Basilikum garniert servieren. Am besten noch lauwarm als Knabberei essen, dann sind sie am knackigsten. Sie schmecken auch später und kalt, nur das „Mundgefühl“ ist nicht mehr so schön. 

Kichererbsen Tortillas

Zutaten

1 EL Pflanzenöl

1 mittelgroße Zwiebel, gehackt

2 Knoblauchzehen, gehackt

1 Paprika, gehackt

1 Dose Kichererbsen, gut abgespült

200 ml passierte Tomaten

2 EL Ajvar

2 EL pflanzliche Milch

1 EL Reis Essig

1 Spritzer Sriracha Chilisauce

Salz, Pfeffer

Gewürzmischungen nach Wahl

10 kleine Tortillas

Sriracha Mayo Sauce

Zubereitung

Mit einer Gabel die Kichererbsen in einer Schüssel grob zerdrücken. Das Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und die gehackte Zwiebel und die Paprika hinzufügen. 3 Min. kochen, dann Knoblauch und Gewürzmischung dazugeben und eine weitere Minute anbraten.

Alle anderen Zutaten plus Kichererbsen in die Pfanne geben und die Mischung zum Kochen bringen. Bei schwacher Hitze ca. 2-4 Minuten einköcheln lassen, gelegentlich umrühren und dann die Hitze ausschalten. Abschmecken und evtl. ein wenig schärfe zugeben. Sollte ein wenig Bums gaben.

Ofen auf 210 °C vorheizen und ein Backblech mit Pergamentpapier auslegen. Etwa 2 EL Füllung auf jede Tortilla geben und fest zusammenrollen. Mit der Naht nach unten auf das Blech legen. Mit ein wenig Öl bepinseln. Im Ofen ca. 15-20 Min. goldbraun und knusprig backen

Mit Sriracha Mayo Sauce beträufeln (optional), und aus der Hand essen. 

Vegane Türkische Pizza

Zutaten

1 Würfel frische Hefe

1 TL Zucker

280 ml lauwarmes Wasser

600 g Mehl

3 EL Olivenöl

2 TL Salz

200 g Sojaschnetzel, mariniert und ausgedrückt

4 Frühlingszwiebeln, in Röllchen

1 Knoblauchzehe, fein gehackt

2 milde Peperoni, fein gehackt

1 Hand voll frische Petersilie, grob gehackt

4 Tomaten, klein gewürfelt

2 ELOlivenöl

2 EL Tomatenmark

1 TL Paprikaflocken

½ TL Kreuzkümmel

Salz Pfeffer aus der Mühle

1 Zwiebel

Zubereitung

Das Mehl, Zucker und Salz in eine Schüssel geben, eine Vertiefung mittig in das Mehl drücken und die Hefe hineingeben. Mit ca. 250 ml lauwarmem Wasser glatt rühren, von der Seite etwas Mehl dazu rühren. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 15 Min. gehen lassen. Dann das restliche Mehl unterrühren und zu einem glatten Teig verkneten. Falls nötig noch Mehl oder Wasser ergänzen. Mit einem Küchentuch bedeckt an einem warmen Ort nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen. Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Sojaschnetzel grob hacken. In einer Pfanne in 1 EL heißem Öl anbraten. Tomaten, Peperoni, Knoblauch und Frühlingszwiebel kurz mitbraten. Das Tomatenmark unterrühren und anschwitzen. Kräftig würzen. Vom Herd ziehen und 2/3 der Petersilie untermischen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals kräftig kneten, dabei das 2 EL Olivenöl einarbeiten. Vierteln und zu vier Fladen ausrollen und auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche legen. Jeden Fladen dünn mit dem übrigen Olivenöl bepinseln. Den Belag darauf verteilen und 20-25 Minuten backen.

Die Zwiebel schälen, in feine Ringe schneiden und mit der übrigen Petersilie auf den Pizzen verteilen.