Marinierte Kichererbsen mit Brokkoli und Reis

Download
Ohne Tierleid, also virenfrei :-)Download startet bei Mausklick.
Marinierte Kichererbsen mit Brokkoli und
Adobe Acrobat Dokument 191.3 KB

Info

Mal wieder etwas aus der asiatisch angehauchten Ecke. Die hierfür angerührte Soße wird wohl nicht das letzte Mal auf dem Tisch stehen. Mit den Kichererbsen passte schon super, denke aber andere Zutaten werden sich auch noch darum reißen in ihr zu baden. 


Zutaten

Kichererbsen Marinade

2 TL Sojasoße

1 TL Sherry oder Hoisin Soße

1 TL geröstetes Curry

Pfeffer

240 g gekochte Kichererbsen, evtl. Konserve

 

Für die Sauce

130 ml Gemüsebrühe

1 ½ EL Tomatenmark

1 TL Alsan, handwarm geschmolzen

1 TL Sojasoße

1 EL Reisessig

1 EL Agavendicksaft

2 TL Sriracha oder andere Chilisauce

1 TL geröstetes Sesamöl

1 TL Senf

 

Zusätzlich

Öl, Salz, Pfeffer

1 rote Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten

½ rote Zwiebel, in feine Würfel

½ Brokkoli, in Röschen

1 rote Paprika, in dünne Streifen geschnitten

1 TL frisch gehacktem Ingwer

2 Knoblauchzehen, gehackt

Zubereitung

Sojasoße, Sherry oder Hoisin Soße, Curry und Pfeffer gut verrühren. Mit den abgespülten Kichererbsen mischen. Zugedeckt beiseitestellen.

Alle Zutaten der Soße mit einem Schneebesen verquirlen. Auch griffbereit beiseitestellen denn jetzt geht es schnell. Also sollte der Reis auch schon auf dem Herd köcheln. 

Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen. Die Zwiebelscheiben unter ständigem Rühren glasig anschwitzen. Brokkoli, Paprikastreifen, Ingwer und Knoblauch hinzuzufügen. Kurz und kräftig anbraten. Die Kichererbsen mit der Marinade zugeben und unter Rühren erhitzen. Die Soße zugeben, aufkochen und zugedeckt 5 Min. auf kleiner Flamme ziehen lassen. Abschmecken und evtl. mit Sojasauce und/oder Chili-Sauce nachwürzen.

Zusammen mit dem Reis anrichten und mit Zwiebelwürfel garniert servieren.