Reispfanne mit gerösteten Pinienkernen

Info

geht schon fast als Paella durch. Und wie immer, nichts ist in Stein gemeißelt. Gerade bei den Gewürzen dürft ihr nach eurem Geschmack in die Trickkiste greifen.

Zutaten

150 g Reis

ca. 450 ml Gemüsebrühe, Instant

2 Paprika, in Stücken

400 g braune Champignons, geviertelt

200 g Kirschtomaten, halbiert

150 g grüne Bohnen, in 2 cm Stücke

1 Zwiebel, gewürfelt

1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt

Pinienkerne

ÖL, Salz, Pfeffer

Paprika, Kurkuma

Paprikaflocken

1 TL Curry

½ Bund Petersilie, gehackt

Sojajoghurt, ungesüßt

Kräuter, evtl. TK

1 Zitrone

Zubereitung

Die Gemüsebrühe vorbereiten. Die Pinienkerne in einer tiefen Pfanne ohne Öl rösten. Herausnehmen und beiseitestellen. In der gleichen Pfanne 1 EL Öl erhitzen und die Champignons für 5 Min. unter Rühren scharf anbraten, evtl. austretende Flüssigkeit sollte komplett verdampfen. Herausnehmen und beiseitestellen. In der gleichen Pfanne Zwiebelwürfel unter Zugabe von etwas Öl glasig braten. Die Bohnen dazugeben und für 5 Min. weiter braten. Knoblauch, Paprikapulver, Paprikaflocken, Curry und Kurkuma hinzufügen, gut umrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Reis und die Hälfte der Petersilie dazu geben und für einige Minuten braten. Danach Gemüsebrühe und Champignons hinzufügen und bei niedriger Hitze für 15 – 20 Min. köcheln lassen. Die letzten 10 Min. Paprikastücke und Tomaten zugeben. Der Reis sollte die Brühflüssigkeit vollständig aufnehmen. Evtl. noch ein wenig Brühe nachgießen. Die Pfanne vom Herd nehmen, nochmals abschmecken und für ein paar Min. abgedeckt ziehen lassen. Mit den Pinienkernen und Petersilie bestreuen.

Joghurt mit Kräutern, Salz, Pfeffer und etwas Zucker verfeinern und mit Zitronenspalten zusammen servieren.

Print Friendly and PDF