Scharfes Chili aus „Grünkernen“

Info

Das kommt dabei heraus, wenn man seine Brille beim Einkaufen nicht dabeihat. Zu Hause ist aus der Tüte mit Grünkernen auf wundersame Weise eine Tüte mit Buchweizen geworden. Was soll’s, ist trotzdem ein leckeres Chili geworden. Wird aber mit Grünkernen auf alle Fälle noch wiederholt. 


Zutaten

100 g Buchweizen

40 g Sonnenblumenkerne

Kidneybohnen, Dose 250 g

Mais, Dose 200 g

1 rote Paprika, in Streifen

2 Zwiebeln, fein gewürfelt

1 Knoblauchzehe, mit Salz zerdrückt

1 Chilischote mit Kerne, fein gehackt

500 ml passierte Tomaten

400 ml Gemüsebrühe

2 EL Tomatenmark

1 EL Reisessig

1 EL Agavendicksaft

Öl, Salz, Pfeffer, Paprikaflocken

Optional: getrocknete Kräuter, gehackte Petersilie, Sriracha Chilisauce

Zubereitung

Buchweizen, Sonnenblumenkerne Im Mixer so fein wie gewünscht schroten, beiseitestellen.

Zwiebeln, Knoblauchzehe und die Chilischote in einem passenden Topf mit etwas Öl anschwitzen.

Alle Zutaten bis auf Bohnen, Mais und Paprika zugeben. Bei der Würzung dürft ihr eurer Fantasie aber noch freien Lauf lassen. Zugedeckt auf kleiner Flamme ca. 30 Min. köcheln lassen. Dabei ab und zu umrühren.   

Jetzt Bohnen, Mais und Paprika unter die „Soße“ rühren. Alles noch ca. 5 Min. auf ganz kleiner Flamme erwärmen. Wer den Paprika lieber weich mag sollte ihn schon vorher beim Garen mit in den Topf geben. Ich mag ihn lieber mit Biss.

In eine passende Schüssel gießen. Mit Petersilie bestreuen, evtl. ein paar Spritzer Sriracha Chilisauce darüber geben. Sofort mit warmen Brot servieren.