Jackfruit Brötchen


Info

Lässt sich gewürztechnisch in jede nur erdenkliche Richtung lenken. In den meisten Fällen wird sie aber bei mir mariniert und im Backofen oder seit neustem im Instant Pott gegart. Wer kein Bier mag oder darf, entsprechend mehr Gemüsebrühe nehmen. Und noch einer, würde auch ins Album Fingerfood passen

Zutaten

1 Dose grüne Jackfruit, in Salzlake

2 Knoblauchzehen, zerdrückt

1 Zwiebel, geviertelt

1 EL geröstetes Sesam Öl

3 EL Sojasoße

100 ml Schwarzbier

80 ml Gemüsebrühe

1 EL Zuckerrohrmelasse

1 TL scharfen Senf

1 EL Paprikapaste

1 EL scharfen gerösteten Curry

½ TL Rauchpaprika

Salz, Pfeffer

vegane Hamburger Brötchen, im besten Fall selbst gebacken

Optional Salat, Tomaten, rote Zwiebel, Gurkenscheiben

 

Zubereitung

Jackfruit abspülen und trocknen. Aus Öl, Sojasoße, Schwarzbier, Gemüsebrühe, Zuckerrohrmelasse,

Senf, Curry, Rauchpaprika, Paprikapaste, Salz und Pfeffer eine Marinade basteln. Die Jackfruit, Knoblauch und Zwiebel darin mindestens 6 Stunden ziehen lassen. Ab und zu umrühren. In einen ofenfesten Topf geben und zugedeckt bei 200 Grad 60 Min. backen. Die Fruchtstücke herausnehmen und mit zwei Gabeln faserig auseinander ziehen. Sollte ganz leicht gehen. Beiseitestellen.

Die Buns backen. In der Zeit die Jackfruit in ein wenig Öl scharf anbraten. Kräftig würzen, bei mir war es heute eine Gyros Gewürzmischung. Ist aber Geschmackssache und natürlich auswechselbar. Brötchen aufschneiden, die Unter- und Oberseite mit Mayo/Ketchup/BBQ Soße nach Wahl bestreichen und nach Wusch belegen. Zuklappen und sofort aus der Hand essen.

Die Marinade pürieren und zum Würzen weiterverwenden. Kommt bei mir unter anderem mit in die BBQ Soße.