Auberginen Zucchini Pizza


Info

Braucht ein wenig Vorbereitung aber der Pizzateig muss ja eh ein wenig ruhen. Das rauchige der Aubergine mit die wie auch immer gewürzten Zucchini hat was. Der Ketchup braucht auch nicht selbstgemacht sein.  

Zutaten

Pizza Teig, im besten Fall selbst gemacht

1 Aubergine

2 kleine Zucchini

reichlich Basilikum

Cherrytomaten, geviertelt

Ketchup, selbstgemacht

Habanero Cashewkäse, selbstgemacht in Streifen oder ähnlich gekauft

Olivenöl

getrocknete italienische Kräuter

Rauchsalz

Rauchpaprika

Salz, Pfeffer

Optional: Kirsch Pfefferoni, Gewürzmischung nach Wahl

Zubereitung

Die Aubergine und Zucchini in 2 mm dicke Scheiben schneiden. Geht am besten mit einem Gemüsehobel. Auberginen auf einem Backblech auslegen. 

 

Olivenöl, Kräuter, Rauchsalz und Rauchpaprika gut verrühren und die Auberginen von beiden Seiten einpinseln. Für 10 Min. bei 190 Grad in den Backofen geben. In der Zeit die Zucchinischeiben ein wenig einölen und mit der Gewürzmischung bestreuen. Die Aubergine Scheiben drehen und die Zucchini dazu legen. Weitere 15 Min. backen. Herausnehmen und mit der evtl. ausgetretenen Flüssigkeit in eine große Schüssel geben. Die Basilikumblätter dazugeben, ein wenig mit Salz und Pfeffer bestreuen. Vorsichtig mischen und in den ausgeschalteten Backofen stellen um die Restwärme auszunutzen.

Den Pizzateig mit bemehlten Händen noch einmal durchkneten und auf die gewünschte Größe ausrollen. Mit Ketchup bestreichen und mit Kräutern bestreuen. Die Auberginen- Zucchini- Basilikummischung gleichmäßig darauf verteilen. Tomaten und Kirsch Pfefferoni dazwischen platzieren. Nun noch den Habanero Cashewkäse darüber und für 20 Min. bei 200 Grad in den Backofen