Die vegane Käsesoße

Download
Ohne Tierleid, also virenfrei :-)Download startet bei Mausklick.
Die vegane Käsesoße_1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 188.8 KB

Info

Heute habe ich mich auch mal an eine „Käsesoße“ gewagt. Erst wollte ich komplett eine nachkochen, ist mir dann aber doch aus dem Ruder gelaufen. Heißt, an meine Geschmacksnerven angepasst. Ich war damit mehr als zufrieden.  

Zutaten

300 g mehlig kochende Kartoffeln, in Würfel

200 g Karotten, in Würfel

1 rote Zwiebel, halbiert

1 Knoblauchzehe

120 ml Olivenöl

2 TL Salz

Pfeffer

1 EL Zitronensaft

2 EL g Hefeflocken

1 TL Kurkuma

1 Hauch  Kala Namak Salz

1 Prise rotes Jalapeno Chili Pulver, oder ähnlich scharfes Zeug

Optional: Chili Fäden

Zubereitung

Die Kartoffeln und Möhren in Salzwasser weich kochen. Ca. 10 Min. vor Garende die Zwiebel und Knoblauch zugeben. Das Wasser abgießen, dabei 120 ml auffangen Alles mit den restlichen Zutaten zu einer cremigen Soße pürieren. Evtl. noch ein wenig Flüssigkeit zugeben und ein wenig nach salzen.

Mit Nudeln oder was euch gerade in den Sinn kommt. 


Käsesoßeauflauf aus Resten

Wenn etwas von der Käsesoße übrigbleibt, auf keinen Fall wegschmeißen. Einfach mit den Resten die sonst noch in Vorratskammer und Kühlschrank versauern zusammenbringen. Ein paar gekochte Nudeln, Kräuter, Tomaten, Gewürze, Tofu und/oder Seitan reichen oft für einen 1 – 2 Personen Auflauf. Wenn dann doch nichts da ist oder kein Appetit lässt sich die Soße auch gut einfrieren.