Seitan Tofuwurst die Zweite

Info

Wer keinen Instant Pot hat kann die Wurst auch in einem normalen Topf mit Dampfeinsatz zubereiten. Dabei muss die Garzeit entsprechend verlängert werden. Ich habe die Würste auch schon geräuchert. Meines Erachtens bringt das noch das i-Tüpfelchen.  


Zutaten

240 g Gluten

200 g Black Forest Tofu, oder ähnlich

2 EL Sonnenblumenkerne, oder ähnlich wie Pinienkerne

1 EL Paprika

1 TL Harissa

2 TL Knoblauchsalz

Kümmel, Muskat, Piment, frisch gemahlen

3 EL getrocknete Salatkräuter

Salz, Pfeffer

½ TL Rauchpaprika

Rotes Jalapeno Chili Pulver nach Geschmack

1 EL Hefeflocken

1 EL Ciabatta Brösel

140 ml Wasser

80 ml Rapsöl

1 paar Spritzer Flüssigrauch

2 EL Senf

1 EL Paprikapaste

2 EL Tomatenmark

Zubereitung

Alles was an trocknen Zutaten rein kommt miteinander vermischen. Die Gewürze sind natürlich eurem Geschmack anpassbar. Piment und Kümmel für mich ein Muss.  Zudem mag ich es ein wenig rauchig und scharf.

Jetzt Wasser, Rapsöl, Senf, Tomatenmark, Paprikapaste und Flüssigrauch verrühren und mit den trockenen Zutaten zusammenbringen. Mit den Händen gut durchkneten. Den Tofu zerpflücken und in den Teig einbringen. Daraus Würstchen formen. Fallen noch ein wenig auseinander, macht aber nix. Größe, Länge und Dicke bleibt euch überlassen. Jede „Wurst“ sehr stramm in Backpapier einwickeln. An den Enden wie ein Knallbonbon verdrehen. 

Alle Würste auf den Dampfeinsatz vom Instant Pot legen und in den Pot stellen. Mit Wasser füllen das dieses gerade die Würste berührt. Deckel verschließen und mit der Taste „Manual“ auf 30 Min. einstellen. Nach Ende der Garzeit Deckel nach Vorschrift öffnen. Wer keinen Instant Pot hat, geht auch in einem normalen Topf mit Dampfeinsatz. Verlängert sich aber die Garzeit auf 60 Min. Die Würste im Papier auskühlen lassen uns ausrollen. Mindestens einen Tag ziehen und aushärten lassen.