Seitansteak auf Masala Art

Download
Ohne Tierleid, also virenfrei :-)Download startet bei Mausklick.
Seitansteak auf Masala Art_1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 163.2 KB

Info

Seitan entweder gekauft oder wie in meinem Fall selbstgemacht. Wobei bei der Herstellung auch schon ein wenig Garam Masala zugegeben wurde. Da hat ja jeder so sein Ding. Das Panch Phoron gibt es als fertige Mischung zu kaufen und beinhaltet zu gleichen Teilen schwarzen Senf, Schwarzkümmel, Fenchelsamen, Kreuzkümmel und Bockshornkleesamen.


Zutaten

400 g Seitansteak, in mundgerechte Stücke

Zutaten Marinade

200 ml Soja Joghurt, ungesüßt

1 TL Panch Puren, frisch gemahlen

2 Knoblauchzehen, mit Salz erdrückt

frisch geriebener Ingwer, Menge nach Geschmack

1 Spritzer Sriracha Scharfe Chilisauce

Salz, Pfeffer, Paprika

Zutaten Soße

1 Zwiebel, gewürfelt

4 kleine geröstete rote Paprika, Glas

10 Cashewkerne

1 TL geröstetes Curry

2 TL Garam Masala Gewürzmischung, evtl. weniger

200 ml Hafersahne

2 EL Tomatenketchup

2 EL Paprikapaste

1 EL Alsan Margarine

1 EL Öl

Salz nach Geschmack

Basilikum zum Garnieren

Zubereitung

Die Zutaten der Marinade gut verrühren. Die Seitanstücke für ca. 60 Min. darin einlegen. Etwas abtropfen lassen. In einer tiefen Pfanne in etwas Öl scharf anbraten. Herausnehmen und in einer Schüssel beiseitestellen. 

In der gleichen Pfanne die Zwiebeln mit Zugabe von ein wenig Öl glasig dünsten. Die Paprika und Cashew pürieren, zugeben und kurz aufkochen lassen. Je nach Konsistenz evtl. ein paar Esslöffel Wasser zugeben. Über die Seitanwürfel geben.

In der Pfanne die Margarine schmelzen, alle Gewürze zugeben und kurz braten, bis sich das Aroma ausbreitet. Keine Angst, das riecht man. Das Seitan mit dem Paprika- Zwiebel- Cashewpüree in die Pfanne geben und sanft braten, für 3-4 Min. brutzeln.

Tomatenketchup, Paprikapaste mit der Hafersahne mischen. Zugeben und nur kurz aufkochen, evtl. ein wenig nachwürzen und zugedeckt warmhalten. Aufpassen, nicht mehr kochen.

Mit Reis und Gemüse nach Wahl servieren. Oder auch nur ein selbstgemachtes Naan Brot dazu.