Kurzgebratenes Tofu Zwiebel Gulasch

Info

Heute gab es selbstgemachte Penne dazu. Mit gemahlenen Pinienkernen bestreut serviert. Natürlich passen auch Klöße, Kartoffeln, Kroketten oder Reis dazu. Ein wenig Gemüse wertet das Gericht auch noch auf. 


Zutaten

200 g festen Tofu, in Würfel

4 Kirsch Pfefferoni, Glas

2 TL Sesamöl

3 EL Sojasoße

½ TL Cayennepfeffer

½ TL Knoblauchpulver

1 Msp Rauchpaprika

1 TL geröstetes Curry

Panch Puren, frisch gemahlen

1 Tl Agavendicksaft

Öl, Salz, Pfeffer

getrocknete Kräuter

1 TL Mehl

1 Zwiebel, in Scheiben

1 rote Zwiebel, in Scheiben

6 kleine Tomaten, halbiert oder geviertelt

Optional: Sriracha Chilisauce, Nudeln, Klöße, Kartoffeln, Gemüse, gemahlene Pinienkerne

Zubereitung

In einer passenden Schüssel das Sesamöl, Sojasauce, etwas Wasser und Agavendicksaft gut vermischen. Mit Cayennepfeffer, Knoblauchpulver, Rauchpaprika, Curry, Panch Puren, wenig Salz und Pfeffer würzen.

Den Tofu und Pfefferoni zugeben und darin wenden bis alles gut mit der Marinade bedeckt ist. Zugedeckt im Kühlschrank 12 – 24 Stunden marinieren. Dabei ab und zu mischen. Abtropfen lassen, die Marinade auffangen. 

Jetzt geht es sehr schnell. Öl in einer tiefen Pfanne sehr heiß werden lassen. Die Tofu Würfel von allen Seiten anbraten. Die Zwiebeln zugeben und unter Rühren braten bis alles schön braun ist. Mit Mehl bestäuben, die getrockneten Kräuter darüber streuen und kurz anschwitzen. Drei Esslöffel der Marinade und drei Esslöffel Nudelwasser (Kloß- oder Kartoffelwasser) zuschütten. Aufkochen und umrühren. Evtl. ein wenig nachwürzen. Den Herd abschalten und die Tomaten unterheben. Mit was auch immer servieren. Für mich aber immer ein Klecks Sriracha Chilisauce dazu.