Spitzkohl Curry

Kohl ist ja nicht jedermanns Sache, und Spitzkohl schon gar nicht. Weißkohl mag fast jeder und ist hier auch ein guter Ersatz. Vielleicht sollte das Gericht auch mal mit Rotkohl ausprobiert werden. Bei der Habanero sollte man vorher seine Geschmacksnerven fragen. Entweder weg lassen oder durch eine mildere Version ersetzen. Die Linsen waren diesmal Beluga Linsen, haben und behalten für mich den besten Biss.😁

Download
Ohne Tierleid, also virenfrei :-)Download startet bei Mausklick.
Spitzkohl Curry.pdf
Adobe Acrobat Dokument 197.5 KB

Spitzkohlcurry

 

Zutaten

1 kleiner Spitzkohl, in Streifen

3 Kartoffeln, gewürfelt

3 Möhren, in dünne Scheiben

100 g Linsen

1 Zwiebel, fein gewürfelt

2 Knoblauchzehe, gerieben

200 ml Kokosmilch

250 ml Gemüsebrühe

1 Stück Ingwer, ca. 2 cm

½ Habanero, ohne Kerne und Trennwände fein gewürfelt

2 EL Curry mild

½ EL Curry geräuchert

etwas Kreuzkümmel

Öl, Salz und Pfeffer

1 Prise Zucker

 

Zubereitung

Etwas ÖL in einer tiefen Pfanne erhitzen. Das vorbereitete Gemüse andünsten, Curry

und Kreuzkümmel zugeben und kurz mitdünsten. Die Kokosmilch und etwas Gemüsebrühe zugießen, ca. 10 Min. zugedeckt köcheln. Die Linsen zugeben und weitere 10 Min. garen. Evtl. auch weniger. Die Linsen sollte noch Struktur behalten. Falls notwendig, die restliche Brühe nach und nach zugeben. Das Curry sollte eher trocken sein. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Wer Sauce möchte, kann jedoch die Flüssigkeitsmengen erhöhen, dann evtl. stärker nachwürzen.

Mit Naan- oder Fladenbrot servieren.

Fragen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0